Hallo, ich bin CHARLY
(Natural´S Cosmic Black Bear)


Willkommen auf meinem Blog

Freitag, 4. Oktober 2013

Im Nationalpark Eifel

Treffpunkt:    Einruhr (Simmerath) um 11.00 Uhr
Anzahl Zweibeiner:  15  / Anzahl Vierbeiner:   13 
Thema:   "Hunderunde Eifel goes Herbst"

Geplante Zeit:  ca. 2 bis 2,5 Stunden  (wohl bemerkt: geplant ...)

Nachdem wir uns alle auf dem Parkplatz zusammengefunden hatten, ging es los. 

Pünktlich 11.15 Uhr (man merke sich diese Zeit ...) starteten wir bei schönstem Sonnenschein 
und knapp 20° in den Nationalpark Eifel.

 Mein Herrchen und ich. 
Ich sehe bereits in den ersten Minuten aus wie ein Schmutzhund, 
denn es gab direkt zu Beginn die Möglichkeit, baden zu gehen.

Das obligatorische Gruppenfoto :-)

Weiter ging es ... immer schön am Wasser entlang ...

bis zur "Alm" ... dort haben wir dann eine kleine Rast gemacht ...

... und neue Freundschaften geknüpft ...
 ... hier mit den Agenten Fritz & Oskar, bekannt als die Terroeristis.
 Ganz doll verguckt habe ich mich in diese jungen Dame namens Donna ♥

... und dieses süsse Faltengesicht heisst Diva
und gehört zu Donna´s Rudel.

Auch Boomer ist ein toller Typ:

... ich würde ja alle namentlich benennen, aber mein Frauchen hat nicht alle Hunde vor die Linse bekommen, aber auf dem Gruppenfoto sind wir alle zu sehen.


 
Weiter ging es an den "Eifeler Niagarafällen" vorbei *kicher*

So nach "gefühlten" tausend Meilen erhielten wir alle ein Wanderdiplom:


Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Zwischenzeitlich qualmten bereits die Socken unserer Zweibeiner
und auch meine Pfoten waren schon ganz schön platt und wir machten Rast.

Als wir dann erfuhren, dass es wirklich erst Halbzeit war, mussten wir entscheiden. Weiter wandern oder per Boot zurück.  

Nun ja, eine Bootsfahrt ist auch schön ...nur für mich das erste Mal!

Da standen wir nun am Bootssteg und warteten ... und als ich dann das Schiff sah wurden meine Glieder ganz zittrig ... denn als das Gruppenfoto gemacht wurde, kam kurz danach ein Boot vorbei und spielte laute Musik und die mochte ich überhaupt nicht und für die nächsten 5 Minuten stand ich ziemlich neben mir. Wir sind dann einfach weiter und nach ein paar Minuten war auch wieder alles gut.

So, und nun stand ich hier an der Anlegestelle und sollte in dieses ähnlich aussehende Ungetüm einsteigen ...
nun ja, rückwärts gehen hatte keinen Sinn, Frauchen hatte mich gesichert ... und hielt mir den "Gouda" vor die Nase und ich folgte brav über den Steg hinein ins Ungetüm ...

Alle gingen nach oben, aber kurz vor der Aussentüre habe ich mich sofort auf dem letzten Platz im unteren Deck, wohl behütet unter einem Tisch, hingesetzt und dort blieb ich sitzen - das war magische Anziehungskraft.


Als wir dann alle aussteigen durften, wollte ich als erster raus ... 
das ging aber nicht, denn wer auf dem letzten Platz sitzt, ist auch als letzter draussen.

Alle Kumpels fanden sich dann auch wieder ein und "Pfote aufs Herz" - das nächste Mal traue ich mich auch nach oben! 

Gewandert sind wir knapp 12 km.

Zwischenzeitlich war es 18.00 UHR ...
(mehr muss man dazu nicht sagen *breit grins*)
 
Als wir dann endlich im Auto sassen, bin ich eingeschlafen und nach knapp 2 Stunden war ich endlich wieder zu Hause. Nur meine Zweibeiner haben dann schlapp gemacht ...

Pfötchen,
Euer Charly

Kommentare:

  1. Oh, wandern mit Diva und Donna - toll! Da wären wir auch gerne dabei gewesen. Und wir bewundern auch Deinen Mut, ins Boot gestiegen zu sein - auch toll!

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  2. Ich lerne immer mehr und ja, das hat richtig Spaß gemacht mit allen *freu* - .. bist Du eigentlich auch bei Facebook ?
    Pfötchen,
    Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, auf Facebook sind wir nicht, das wird dem Frauchen zu viel...

      Nasenstups
      Linda

      Löschen
  3. Na Hauptsache Du hast nicht die Fische gefüttert ;-)

    AntwortenLöschen