Hallo, ich bin CHARLY
(Natural´S Cosmic Black Bear)


Willkommen auf meinem Blog

Mittwoch, 17. April 2013

Mein 1. Schultag in der neuen Schule

Heute habe ich meine neue Lehrerin kennengelernt. Ich sage Euch, die ist total nett und hat mich auch gelobt, weil ich schon so viel konnte. Sie hat dann auch gleich etwas Neues mit mir und Frauchen geübt.

Die Reizangel!

Ein wenig Impulskontrolle hatte ich ja schon in meiner alten HuSchu geübt. Also bis zur Freigabe muss ich im Sitz oder Platz bleiben. Nach der Freigabe durfte ich dann kreuz und quer den "Dummy" jagen und das hat richtig Spass gemacht und als ich den Dummy dann auch erwischen durfte, bin ich brav zu Frauchen und habe ihn ihr gegeben - na gut, nicht immer sofort, aber immer öfter.

Gelernt habe ich, je schneller ich den Dummy abgebe, desto schneller geht das Spiel weiter und nach ein paar Runden habe ich dann meine Beute behalten dürfen. Frauchen öffnete den Dummy und ich durfte alles darin fressen. Also eigentlich habe ich dabei gelernt, dass ich nur gemeinsam mit Frauchen jagen kann.

So machen die das im normalen Rudel auch: erst wird gejagd und dann wird gefressen.

Danach ging es wieder heim und ich war ganz schön müde.

Das wird jetzt geübt und beim nächsten Mal steht die Leinenführigkeit auf dem Stundenplan - denn da hapert es bei mir. Ich kann zwar gut "an Fuss" laufen, wenn ich will, aber viel lieber laufe ich vor *zwinker*.

Also, mein nächster Bericht folgt.

Euer Charly

Samstag, 13. April 2013

Umzugsbericht

Da bin ich wieder.

Der Umzug hat einige Nerven gekostet ... besonders die meiner Zweibeiner. Der Spediteur hat sich etwas in der Kubikmeterzahl verschätzt und somit war der geplante Umzug über 2 Tage nicht realisierbar, weil die noch einen kleinen Transporter organisieren mussten. Die sind dann am 3. Tag mit dem Rest unseres Hausstands eingetroffen. Die "Jungs" von der Spedition waren aber echt super und wollten alle mit mir spielen ... aaaaaaber ICH nicht - ich habe die immer angebellt und den einen mochte ich gar nicht ... obwohl der wirklich lieb war.

Ich habe einfach nicht verstanden, warum die all die Dinge aus dem Haus getragen haben und wollte jeden daran hindern. Frauchen wurde es dann zu bunt und ich musste für eine gewisse Zeit in die Box *schmoll*. Da habe ich dann gelernt, dass ich nicht alles "unter Kontrolle" haben kann. Aber Herrchen und Frauchen haben meinen Job recht akzeptabel gemeistert.

Seitdem kann ich den Beiden auch einfache Kontrollaufgaben überlassen ... delegieren ist halt eine Kunst.

Die ersten 14 Tage sind wir jetzt in der neuen Hütte und langsam aber sicher wird es gemütlich, wobei die Nachbarschaft "Kampfdackel" und "Jack Russell Terrorist" sich ungebührlich verhalten:

1.) meine Terrasse liegt höher
2.) bellen ohne sich vorzustellen ist voll doof!
3.) die sind viiiiieeeeel kleiner als ich

Obwohl der Kampfdackel namens "Toni" anfänglich ganz nett schien, werde ich denen wohl noch Manieren beibringen müssen ... dann gibt es zur Begrüßung "Kuscheltier-Schleuderkurs" mit anfänglich 600 Umdrehungen (Schongang) - nach oben hin offen *breit fett grins*.

Es gibt jedoch eine "Border Collie Dame", die ist wirklich entzückend und die ist auch bestimmt ganz scharf auf mich *mit Augen roll*.

Meine neue Umgebung jedoch ist obercool. Ich habe jetzt Wiesen, Täler, Berge (mit komischer Heckenbepflanzung ... Frauchen sagt: DAS sind Weinreben!) und einen richtig großen Bach (Anm. der Red.: die Mosel), wo ich aber noch nicht reindurfte.

Ein paar Bildchen von meiner neuen Umgebung habe ich natürlich auch für Euch:

Mein Spielplatz

Die Umgebung

Blick von der Kreuzlay

... ich kann grinsen und fühl mich richtig wohl hier ...

So, jetzt gehe ich nochmal mit Herrchen die Umgebung unsicher machen und wünsche Euch allen einen wunderschönen, sonnigen Sonntag und wenn meine "Tippse" es schafft, gibt es ab jetzt wieder mehr Neuigkeiten von mir.

Pfötchen und bis bald,
Euer Charly

PS:  Der Frühling ist daaaaaa!  Ich spüre es ... Pelleeee, wo bist Du? (Insider wissen was gemeint ist *zwinker*).