Hallo, ich bin CHARLY
(Natural´S Cosmic Black Bear)


Willkommen auf meinem Blog

Sonntag, 29. Juli 2012

Fortsetzung "Mein 1. Geburtstag"

Es war ein ganz toller Tag!
Schaut mal:

Mein Geburtstagskuchen 
(aus Hähnchenleber, Hähnchenbrust, Dinkelmehl, Möhrensaft usw. )

und Kokosmuffins 

 
  für die Kumpels aus der Hundeschule am Dienstag.
Natürlich habe ich vorher einen probiert. Schmeckt super!

 Die Rezepte hat Frauchen aus dem Buch
"Meine Kekse" von Martina Schöps.

 Das sind meine Geburtstagsgeschenke:
beim auspacken ...

... kam ein ganz toller "Löwe" zum Vorschein.

Was ist das?   
Ein Ballon und da ist noch ein tolles Spielzeug drin. 
Wie komme ich denn an mein Geschenk ran?

Das ist Samson, mein Kumpel.
Gemeinsam haben wir uns ein großes Stück Hundetorte schmecken lassen.
 
 Frauchen hat zwischenzeitlich geholfen, den großen Ballon zu öffnen.
Super ... das hätte ich so auch gekonnt. 
Hahaha - das ganze Konfetti flog im hohen Bogen raus und Frauchen und ich sahen "bunt" aus.

Jetzt bin ich ganz schön müde und deshalb sage ich jetzt "Gute Nacht".
 
Nochmal ganz lieben Dank an Elke und Rolf mit Samson
und an Elke für die tollen Geschenke. ♥


Mein 1. Geburtstag


Happy
Birthday

und weil der erste Geburtstag etwas Besonderes ist, 
gibt es von uns ein besonderes Geburtstagsgeschenk.


Nun musst Du nur noch einziehen; aber keine Sorge,
Du wirst nicht ausquartiert, Du darfst auch weiterhin bei uns im Haus wohnen :-)

 und natürlich habe ich Dir einen leckeren Hundekuchen gebacken. 

Den gibt es aber erst heute Nachmittag, wenn Dein Besuch kommt 
und die Bilder dazu gibt es dann später ... (Fortsetzung folgt).



Sonntag, 22. Juli 2012

Mein "irrer" Blick ...

Einfach mal ein paar Bildchen von mir.
Das war am 18.7. (nach meinem Friseurbesuch).

 Da war sogar die "Sonne" zu Besuch!

Frauchen sagte, sie wüsste ja, dass ich "irre" bin,
aber jetzt hat sie es wenigstens bildlich festgehalten
(das Stöckchen durfte ich nicht behalten, das war zu gefährlich):


 ... und bei meiner Lieblingsbeschäftigung:




Viel Spaß beim gucken und einen schönen Sonntag!

Mittwoch, 18. Juli 2012

Termin beim Friseur

Jaja, ich wurde zum Friseur geschleppt und das nur, weil ich nicht stillhalten wollte!

Frauchen wollte nur das Fell zwischen meinen Pfoten wegschneiden, damit ich nicht immer auf den Fliesen wegrutsche und dann noch die Filzknubbel an meinen Ohren entfernen (das passiert bei unserer Rasse wohl schnell) und natürlich noch ein wenig hier und da trimmen.


Schaut, so sah ich vorher aus und dann kam die Schermaschine und diverse Kämme und Scheren zum Vorschein. Oha ...


Als erstes wurden meine 4 Pfoten mit der Schermaschine bearbeitet, davon habe ich aber kein Bild, weil Frauchen mich festhalten musste, das hat so fürchterlich gekitzelt.

Dann kamen Kamm und Schere ins Spiel. Frau R. hat meine Ohren so festgehalten, dass mir gar nichts anderes übrig blieb, als ruhig zu sitzen, sonst hätte ich jetzt wahrscheinlich eines weniger :-))).


Auch wenn es ab und an etwas geziept hat, ging es doch schnell vorbei und zum Schluss hatte ich wieder sichtbare Ohren ....


und war froh, endlich wieder vom Tisch runter zu dürfen. 

Danach sind wir, weil die Sonne endlich mal wieder geschienen hat,
ausgiebig spazieren gegangen und schwimmen war ich auch.

Das war´s für heute.

Pfötchen,
Euer Charly


PS:  Gestern hat es natürlich geschüttet und deshalb hat Frauchen auch keine Bilder von der Hundeschule. Vielleicht klappt es ja nächstes Mal.

Montag, 16. Juli 2012

Blitzeinschlag

Letzte Woche hat es ja nur geschüttet und ab und an auch gewittert, aber am Dienstag hat uns ein Gewitter überrascht und der Blitz ist leider bei uns und 2 Häuser weiter eingeschlagen und hat für Chaos gesorgt. Deshalb kommen meine Beiträge auch mit etwas Verspätung, denn Frauchen hat gerade sehr viel zu tun.

Wir waren alle im oberen Stockwerk und Frauchen und ich waren gerade im Badezimmer als es plötzlich richtig dunkel wurde und dann etwas "zischendes" an der Balkontüre zu hören war und dann gefolgt von einem sehr lauten Knall. In dem Moment war mir gar nicht klar, was das war - es hat jedenfalls ordentlich geknallt und und ich bin vor Schreck richtig in die Luft gesprungen (Frauchen auch) - danach habe ich mich erstmal unter den Schreibtisch verkrochen.

Die dicken Gewitterwolken waren eigentlich an uns vorbeigezogen und deshalb haben wir auch nicht mit einem Gewitter gerechnet, aber dann muss wohl der Wind gedreht haben und es kam zurück ... und hat uns voll erwischt. Zum Glück ist uns allen nichts passiert, aber die Telefonleitungen/DSL, den Fernseher und einige andere Dinge hat es dahingerafft.

Herrchen hat jetzt Überspannungs-Blitzschutz-Steckdosen gekauft, aber hoffentlich müssen die nie zum Einsatz kommen, denn auf Blitz und Donner kann ich gut verzichten.

Danach ist Frauchen erstmal mit mir spazieren gegangen und ich habe auf der Wiese Spaß gehabt. Danach war ich zwar pitschnass, aber den Schreck hatte ich vergessen und mein tolles Hundehandtuch hat mich auch gleich wieder getrocknet und weil ich so tapfer war, hat sie mich zum

RITTER von Blitz und Donner ernannt

und den passenden "arroganten" Gesichtsausdruck
konnte ich auch vorweisen (extra für die Kamera):


So, morgen ist wieder Hundeschule und dann hat Frauchen versprochen, dass sie mal ein paar Bildchen macht, aber nur wenn es wettertechnisch geht, sonst müssen wir noch ein wenig warten.


Pfötchen,
Euer Charly

Samstag, 14. Juli 2012

Berlin, Berlin - du tust so gut ...

sagt Frauchen und Herrchen nickt zustimmend. Herrchen ist schließlich waschechter Berliner und Frauchen hat fast 30 Jahre dort gewohnt und nun hat die beiden das Heimweh geplagt und deshalb sind wir für ein langes Wochenende liebe Freunde besuchen gefahren. Ja, ich durfte auch mit ... in die Großstadt *schluck*

Aber es war gar nicht so schlimm, denn meine Zweibeiner sind mit mir nicht in die "Mitte" und auch nicht zum "Kudamm" gefahren, sondern wir sind schön in den Randbezirken geblieben. Also Lichtenrade, Friedenau, Schöneberg und Grunewald. In Lichtenrade und im Grunewald war es richtig schön und im Grunewald gibt es sogar eine Hundeauslaufstelle mit einem großen See zum baden. Da könnte sich manch eine Stadt ein Beispiel nehmen!

Hier nun ein paar "auserwählte" Bildchen, denn Frauchen hatte nur die Knipse bei, die gute Kamera hat sie nämlich zu Hause liegengelassen (tja, so ist das mit dem Alter ...):

Frauchen hat meine 7 Sachen gepackt:  Meine Reisedecke und in der Tasche waren meine Näpfe, Leckerlies, ein paar Dosen Futter, Bürste und Handtuch sowie Spielzeug.

Start:  5. Juli 2012
Erstmal checken, ob nichts fehlt - scheint alles drin zu sein ...
... also von mir aus kann es jetzt losgehen ...
Wir sind dann gegen 10.00 Uhr losgefahren und alle 2 Stunden haben wir eine Pause gemacht, damit ich mir die Pfoten vertreten und sonstige Bedürfnisse erledigen konnte. Aber mal ganz ehrlich, einige Raststätten sind doch echt Vierbeiner-feindlich. Da gibt es dann kleine Randstreifen und da liegen überall Glasscherben und sonstiger Unrat. Nicht schön!
Deshalb haben wir nur noch an "grünen" Parkplätzen angehalten und Frauchen hatte sowieso Kaffee und Brote bei und dann haben wir Mittags ein schönes Picknick gemacht. Weiter ging es und Nachmittags gegen 17.30 Uhr waren wir in Berlin und Frauchen hat dann einen schönen Platz zum spazieren gefunden und zwar im "Speckgürtel" vor Berlin. Da haben wir ganz doll gespielt und ich bin gerannt und gerannt. Danach sind wir dann zu unseren Freunden nach Berlin-Lichtenrade gefahren und hatten einen wunderschönen Abend!

Am nächsten Tag habe ich dann Haus und Garten - jawoll - einen Garten in dem ich rumlaufen konnte - inspiziert. Da habe ich mich gefreut, denn ich bin ja einen Garten gewohnt. Nach dem Frühstück sind wir dann ins Auto und sind nach Wilmersdorf gefahren und haben Michael, einen guten Freund, in seinem Geschäft besucht. Danach sind wir ein wenig herumgefahren und haben dann Mittags "Silvio" besucht. Das ist der Bruder von Giacomo und man kennt sich seit über 25 Jahren. Er hat eine kleine Paneteria in Friedenau und dort war es richtig gemütlich und gar nicht laut. Frauchen meinte, dass sie hier in der Nähe mal gewohnt haben und die Gegend gut kennen.


Hier haben wir Mittag gegessen ...

... und ich schaue mir mal so die Gegend an ...

Frauchen war so happy ...

... und Herrchen auch!
Danach sind wir in den Grunewald gefahren zur Hundeauslaufstelle. Es war nämlich ganz schön warm und schwül. Ein richtig toller Wald mit einem Badesee für Hunde gab es dort - und Frauchen hatte natürlich meinen Ball dabei. Erstmal schwimmen und dann habe ich noch viele Stadt-Vierbeiner getroffen und wisst ihr was:  die waren alle lieb!  Och, Frauchen sagt gerade, dass das Bild vom See schwarz ist - tja - egal, es hat jedenfalls Spass gemacht!




Am Freitag abend sind wir zu einem Freund nach Schöneberg gefahren. Giacomo und meine Zweibeiner kennen sich schon über 25 Jahre und haben es uns in seinem Restaurant gutgehen lassen. Am Abend kam dann noch Michael dazu und alle hatten eine wunderschöne Zeit voller Erinnerungen.

Am Samstag waren wir dann beim "Dorf Uli" zum Grillen eingeladen (eigentlich heißt er Ulrich und ist ein ganz lieber Freund). Dort angekommen war ich erstmal happy ... ein schöner großer Garten zum rumtoben und so viele leckere Sachen und natürlich hat Uli mir etwas abgegeben, aber immer nur dann, wenn meine Zweibeiner nicht geguckt haben *hähä*. Meinen Napf habe ich schon mal für das nächste Jahr dort stehen gelassen :-))) 

Am Sonntag sind wir dann nach dem Frühstück wieder abgereist und abends war ich wieder zu Hause. Mir hat es gefallen und ein bißchen erwachsener bin ich auch geworden. Berlin - wir kommen wieder!

Nach unserer Rückkehr ist am Dienstag bei uns der Blitz eingeschlagen, aber über den Schreck berichte ich  morgen. Bis bald,
Pfötchen,
Euer Charly

Sonntag, 1. Juli 2012

Bilder vom Hunderennen

Hallo, wie versprochen nun mein Bericht vom Hunderennen in Niederndorf. Das war gestern so anstrengend, aber auch einfach toll und das Wetter war suuuuuper. Ich muss sagen, es hat riesig Spaß gemacht.



Ich bin in der MAXI-Klasse gestartet (habe über 50 cm Schulterhöhe) und  in der 1. Runde habe ich erstmal ein wenig neugierig umhergeschaut und deshalb war ich auch nicht ganz so schnell.

In der 2. Runde war ich schon schneller, da hat Frauchen dann meinen Quietscheball mitgenommen und ist damit einfach ans andere Ende der Rennstrecke weggelaufen und ich wurde am anderen Ende festgehalten. Ihr glaubt ja gar nicht wie ich gerannt  bin, als man mich dann endlich freigelassen hat, schliesslich war das MEIN Quietscheball.

Dann war Mittagspause und vor dem 3. Rennen habe ich noch den nahegelegenen Bach inspiziert und bin natürlich reingesprungen, also habe ich den 3. Lauf pitschnass absolviert und war trotz nassem Fell richtig schnell, aber da habe ich keine Bilder, weil mein "Patenonkel Rolf und meine Patentante Elke" nach Hause mussten, weil die "Pferde" wollten ja auch rennen. Aber ich fand es wirklich schön, dass die Beiden und eine gute Freundin, die auch Elke heisst, gekommen sind und mich angefeuert haben. Daaaaaaaankeeeeeeeee! ♥

Rolf  war so lieb und hat "alle" Hunde fotografiert. Schaut selbst, das sind richtig tolle Bilder. Frauchen hat auch ein paar Bildchen gemacht, aber 99% sind vom Rolf.  Aber Achtung, Bilderflut!

Einfach den Link anklicken, dann erscheint das Album in einem neuen Fenster:

https://picasaweb.google.com/102930117919887560474/HunderennenNiederndorf30062012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCO-Bvc23kceqhQE&feat=directlink

Ach ja, und in meiner Klasse habe ich dann den 9. Platz gemacht und habe sogar eine Urkunde und eine Tüte Leckerchen bekommen. Das Schweineohr habe ich schon verputzt!

So und nun Schluss, Frauchen will noch mit mir spazieren gehen und dann Fernsehen gucken, gääääähn.

Bis demnächst,
Pfötchen, Charly