Hallo, ich bin CHARLY
(Natural´S Cosmic Black Bear)


Willkommen auf meinem Blog

Montag, 16. Februar 2015

Helau - Alaaf - Radau



In diesem Sinne sind meine Zweibeiner am Sonntag mit mir in die Natur geflüchtet, da der "Rosenmontagszug" bei uns am Sonntag stattfand und da sich alle Wagen bei uns in der Straße aufgestellt haben und ich doch so lärmempfindlich bin, sind wir "geflüchtet" und zwar in den


http://www.hochwildschutzpark.de/Parkplan.1460.html

Die Vorfreude war groß und es lag teilweise noch Schnee. Als wir dann gegen 11.30 Uhr unseren großen Rundweg starteten, merkten wir, daß die Wege stark vereist waren und es nur an einigen Stellen möglich war, überhaupt gut laufen zu können. Ein wenig Sand hätte bestimmt geholfen!


Einige Tiere waren noch im Winterschlaf und andere wollten nicht für Frauchen posen, also hat sie nur die fotografiert, die sich auch blicken ließen. Leider waren einige Aussichts-Kanzeln auf Grund der "größeren Eisflächen" davor nicht erreichbar - wie die von den Polarwölfen - jedenfalls nicht ohne Spikes unter den Schuhen.

Im Tierpark durfte ich nur "angeleint" laufen ... aber das ist ja auch gut so, sonst hätte ich wahrscheinlich einige von ihnen "gehütet" :-)


Als wir vor dem Luchsgehege standen ging sein Kopf hoch und er beäugte mich, als ob ich sein Mittagessen werden sollte ... ich bin dann gleich mal weiter ...


Das Damwild fand ich besonders interessant, denn die liefen "frei" herum und sind bis auf 2 Meter sogar auf uns zugekommen und haben mich beobachtet.


Diese gehörten zum Muffelwild ... 



... und das sind Muntjak´s (kleine Hirsche). 
Die fand ich auch sehr interessant.

Diese hier hatte es Frauchen angetan ... Rotwild. 
Den Hirsch hat sie leider nicht fotografieren können, der ist abgehauen, also hat sie das weibliche Tier fotografiert und Frauchen war fasziniert von diesen wunderschönen Augen.


Das Sikawild ist auch toll und da ich mich beobachtet fühlte, wollte ich auch ganz schnell weg. 


Bisons haben wir auch gesehen, dieser stand einfach nur rum und hatte die Augen geschlossen.


Enten gab es natürlich auch ... ach ja, die hätte ich so gerne mal aus der Nähe betrachtet; aber ich durfte nicht ... das war sooo gemein!


 Dann mußte Frauchen natürlich komische Eisgebilde fotografieren ...


Dieser Trauerschwan war fast fertig mit seiner "Putzerei", als er mich ein wenig näher kennenlernen wollte ... da bin ich aber ganz schnell weg ... mir reichen schon die weißen Exemplare bei uns.


 Der hier hat mir auch nichts abgeben wollen und hat sein Gemüse genüsslich selbst verputzt. Tse!


 Ja und dann haben wir diesen hier entdeckt. Leider war er hinter Gittern, dabei hat er einen schönen Namen:  Der lachende Hans!  Nur lachen haben wir ihn nicht gehört ...


Der Park ist schön angelegt, die Freigehege schön groß und weil es uns gefallen hat, werden wir im Frühjahr nochmal hinfahren, um auch die anderen Tiere zu sehen.  

Also, bis bald,
Euer Charly






Samstag, 31. Januar 2015

... ein neues Jahr hat begonnen :-)



Liebe Blog-Leser und Freunde,

zuerst möchte ich, obwohl das Jahr schon 31 Tage alt ist, Euch allen 
ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr wünschen.
WUFF ! 

Sehr lange hat mein Frauchen nichts mehr in meinem Blog geschrieben.
Ich weiß, unverzeihlich !  - dabei gab es so viele schöne Dinge zu erzählen und zu zeigen. Aber es gab "Zweibeiner-Probleme" … die habe ICH jetzt im Griff … und nun geht es auch wieder mit meinen Blogeinträgen weiter *yippiiieeeeh*. 

Zuerst hat mein Blog ein neues Gesicht bekommen … 
Frauchen konnte den "grünen Rahmen" nicht mehr sehen !  

Natürlich bin ich in der Zeit nicht zu kurz gekommen … 
Wir waren im September an der Ostsee, dort habe ich ein Boot geentert, bin mit der Bimmelbahn gefahren, habe im Museum ein Nickerchen gehalten (Steine und Kreide sind für einen Hund ja sooo langweilig) und 2 richtig tolle Freunde habe ich gefunden ...  "Bele und Balou" - die bewohnten das Ferienhaus nebenan.

Ahoi

Jagdschloss-Express

ein Nickerchen neben dem Hühnergott ...


Bele & Balou

Im Herbst haben wir unser Wanderwegenetz ausgeweitet und ausgekundschaftet, uns verlaufen - Frauchen hat ja auch NULL Orientierungssinn - aber ich habe sie gelassen, ich hatte meinen Spaß ...



Anfang Dezember habe ich mich leider mit dem "Zwingerhusten" infiziert und da ging es mir gar nicht gut. Nur Husten und Fieber. Ich mußte Antibiotika nehmen, Hustensaft schlucken und Frauchen hat mir jeden Tag Kamillen-Fenchel-Tee mit Fenchelhonig gemacht. Einen Schal hat sie mir auch genäht, damit der Hals warm bleibt und nach 3 Wochen hatte ich alles überstanden und durfte endlich wieder mit meinen Kumpels spielen.

... und eine neue KUDDE habe ich auch bekommen ...

Ja ... und dann stand schon Weihnachten vor der Tür ... 
und das obligatorische Weihnachtsfoto mußte natürlich auch sein *gäääähn* 



 Im Januar war Frauchen der Meinung, daß auch ein Hund einen Haarschnitt braucht, also mußte ich dran glauben und ab waren die schönen langen Zottelhaare ...
Vom Strubbel-Charly zum salonfähigen Hund ...

 ... zum Trost gab es einen neuen Kumpel:  KALLE



Dann fiel Schnee ... ich liebe dieses weiße Zeug.


Aber die schönste Überraschung war, als ich vor 3 Wochen meinen lieben Kumpel PELLE wieder gesehen habe. Er ist zwischenzeitlich auch umgezogen und wir haben zuerst seine Bude auf den Kopf gestellt 
und anschließend den Königsforst unsicher gemacht ... 

Stöckchenspiel und Pfützen sind immer noch unsere Lieblingsbeschäftigung :-)





Dann kam die zweite Überraschung in diesem Monat.  
Bele & Balou haben uns besucht.

Bettelei in Perfektion ...

Das Rudel ... oder die Bergziegen.
So, das waren erst mal die Bildchen,
damit Ihr auch etwas zum gucken habt.

In letzter Zeit fährt Frauchen oft mit mir in ein Einkaufszentrum nach Koblenz. Da darf ich dann Aufzug fahren und in jeder Etage steigen wir aus und gehen von einem Ende zum anderen. Viele Leute wollen mich auch "streicheln" (... ich bin ja soooo niedlich) und bevor Frauchen "NEIN" sagen kann, liegt die flache Hand bereits auf meinem Kopf und es kommt der Satz "schöner Hund, sehr schöner Hund … welche Rasse?" 

Frauchen bekommt dann Schnappatmung und nein, ich zeige meine Zähne nicht, aber ich glaube Frauchen würde es gerne tun *hihi* - vielleicht sollte ich ihr mal meine "Beisserchen" leihen:

Schade, daß so viele nicht einsehen bzw. verstehen wollen, daß nicht jeder Hund gerne angefasst werden möchte ... Frauchen geht ja auch nicht durch die Stadt und haut jedem auf die Schulter und sagt "Na, geht´s gut" … da dürfte sie sich bestimmt einiges anhören … aber ich als Hund soll mich ständig betatschen lassen … aber Euch geht es sicherlich auch nicht anders, oder?  Wie reagiert Ihr auf diese Annäherungen?

Jetzt mache ich aber Schluss ... 
das war es als Einstand, freut Euch auf mehr! 

Euer Charly

Sonntag, 3. August 2014

Spaß im Feld

Meine Zweibeiner sind heute sehr früh mit mir ins Feld gefahren, 
weil Frauchen ja unbedingt wieder fotografieren wollte ... 
sie hatte eigentlich auf "Rehe" gehofft ... 
aber die schliefen wohl noch ;-)

Zu meiner großen Freude musste ich feststellen, 
dass der Regen die Pfützen gut gefüllt hatte und
MEIN Spielspaß somit beginnen konnte:


 


Es gibt doch nichts schöneres als Fellschleudern ...



Die Rübenfelder wachsen auch schon ...



... und dann wurde Frauchen doch noch belohnt ...
die "Geier" waren auf der Suche nach Mäusen ;-)

 

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und bis bald.

Pfötchen,
Euer Charly